Höhepunkte unserer Reise nach Deutschland

Dies ist die Burg Hohenzollern, einer der definitiven Höhepunkte unserer Reise nach Deutschland im August.  Wir fuhren vom Rheintal in den Schwarzwald nach Hechingen, am Rande der Schwäbische Alb. Wenn man sich der Burg nähert, werden die Straßen schmaler und steiler, bis die Burg direkt üher dem Besucher im Wald aufragt. Dort parkt man das Auto und klettert den letzten Kilometer den Hügel hinauf bis an das Haupttor. Burg Hohenzollern ist der Stammsitz des Hauses Hohenzollern, die Preußen und Rumänien als Könige und das Deutsche Reich als Kaiser regiert. Weitere Fotos:

(zum vergrössern aufs Foto klicken)

Bitte hier weiterlesen …

Burg Liechtenstein, GermanyEine weitere Burg mit schöner Aussicht, die wir besuchten, war die Burg Liechtenstein bei Honau in Deutschland, im Besitz der Herzöge von Urach. Dies ist der Blick von einem Aussichtspunkt nahe der Burg. Später an diesem Abend  Burg Liechtenstein, Germanyhatten wir ein sehr schönes Abendessen mit Forelle und Wildschwein (auf dem Teller) in einem Restaurant im Dorf unten im Tal.

Apropos Liechtenstein, wir besuchten auch   die berühmte(re) Burg Liechtenstein im Fürstentum Liechtenstein. Auch diese Burg ist in Privatbesitz, dies war allerdings das einzige alte Gemäuer das wir sahen das ein grosses “Zutritt Verboten” Schild hatte. Das liegt naturlich daran dass dies immer noch die Residenz des (sehr reichen) Fürsten von Liechtenstein ist. Und natürlich hat es auch eine sehr schöne Aussicht. Wir waren das erste mal in Liechtenstein und jetzt können wir sagen dass wir alle vier deutschsprachigen Länder  besucht haben (Deutschland, Österreich, Schweiz und Liechtenstein) UND auch das viert kleinste Land in Europa und sechst kleinste Land der Welt (nur Vatikanstadt, Nauru, Tuvalu, San Marino und Monaco sind kleiner).

Mit 2.962 Metern war der Gipfel der Zugspitze der höchstgelegene Höhepunkt unserer Reise, aber leider auch der nebeligste.

Obwohl das Wetter überall sonst schön war, hatte eine hartnäckige Wolke  Deutschlands höchsten Alpengipfel den ganzen Tag in dichten Nebel gehüllt. Wir fuhren mit der Seilbahn zum Zugspitzgletscher etwa 300 Meter unterhalb des Gifels, und von dort hatten wir einen viel schöner Blick auf einige der umliegenden Berge. Für die Kinder war der Höhepunkt dieses Tages allerdings im August Rodeln gehen zu können. 

Fotos:

Auf unserer Reise durch meine alte Heimat Baden/Elsass sahen wir noch mehrere Reisehöhepunkte mit schöner Aussicht. Die Burg Haut-Kœnigsbourg (bzw. Hohkönigsburg) in Orschwiler im Elsass bietet einen spektakulären Ausblick auf die Vogesen, über das Rheintal und bis in den Schwarzwald. Dies Burg ist interessant weil es in den  Jahren 1900 – 1908 sorgfältig  restauriert wurde, und nicht nur nach einer romantischen Vorstellung einer Mittelalterlichen Burg wieder aufgebaut wurde. So gibt sie dem Besucher eine ziemlich guten Eindruck wie so eine mittelalterliche Burg aussah. Den deutschen Kaiser Wilhelm II hatte die Ruine mit grossem Aufwand restaurieren lassen als Denkmal für das deutsche Erbe im Elsass und um eine Verbindung der Hohenzollern zu früheren deutschen Herrschefamilien – die Stauffer und die Habsburger insbesondere – zu betonen.

Von der Hohkönigsburg gings weiter nach Straßburg, wo wir die Kathedrale besuchten.

Die Altstadt von Straßburg mit ihrem mittelalterlichen Stadtbild von Fachwerkbauten ist ein UNESCO-Weltkulturerbe. Die (zumeist) gotische Sandstein Kathedrale thront über der Altstadt. In einer Höhe von 142 m war der Nordturm von 1647 bis 1874 das  höchstes Gebäude der Welt, nur ein paar Meter höher als die Cheops-Pyramide. Wir kletterten bis zu der Plattform in 66 Metern Höhe und genossen einen herrlichen Blick über die Stadt und das Rheintal.

Fotos:

Am nächsten Tag auf der anderen Seite des Rheins besuchten wir schliesslich auch Freiburg und kletterten auch auf das Freiburger Münster (hier abgebildet mit dem Turm in Gerüsten).

Der Turm des Münsters (116 Meter hoch) wurde 1330 vollendet und der Chor wurde 1513 eingeweiht. Erst 1827 wurde das Münsters Sitz eines Bischofs. Die älteste Glocke in dem Turm stammt aus dem Jahr 1258 und es heißt “Hosanna”. Bei den Bombenangriffen 1944 wurden alle Gebäude rund um die Kirche zerstört, aber die Kirche blieb unversehrt. Der Blick von der Plattform auf dem Turm, direkt unter der Turmspitze war fantastisch. Der Schwarzwald auf der einen Seite und ein wunderbarer Blick ins Rheintal bis hin zu den Vogesen.

 Englische Version

 

Leave a Reply

NOTE: Only comments with no hyperlinks will be posted immmediately.

Security code: